Hatha Yoga

Als „Hatha Yoga“ bezeichnet man die Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und durch Meditation angestrebt wird. Es grenzt sich vom spirituellen Yoga (wie etwa Raja Yoga) insofern ab, als dass es oft als eine Art körperliche Vorstufe auf dem Weg zum Raja Yoga bezeichnet wird.

Ich fokusiere mich sehr auf die exakte Durchführung der Übungen. Die Konzentration darauf hat aus meiner Sicht zwei entscheidende Vorteile. Die Übungen belasten den Körper nicht durch falsche oder ungenaue Anwendung und alleine die Konzentration auf die exakte Durchführung erreicht schon den größten Teil, der dem Yoga zugeschriebenen positiven Effekte auf den Körper – zu mehr Ruhe, Zentrierung, Entspannung, Beweglichkeit und Kraft.